Home Grüne Seiten Podcasts Podcast: Zählen CBD-Produkte bei Pferden als Dopingmittel?
0

Podcast: Zählen CBD-Produkte bei Pferden als Dopingmittel?

Podcast: Zählen CBD-Produkte bei Pferden als Dopingmittel?
0

Eine Mitteilung der United States Eqestrian Federation (USEF), die im Mai 2019 veröffentlicht wurde entschied, dass ab dem 01.09.2019 die Anwendung von CBD und allen bekannten Cannabinoiden, im Sport, untersagt ist. Ebenfalls rät sie davon ab, CBD bei Pferden zu verwenden. Bei dieser Entscheidung zu Doping wurde Cannabis verboten, da es als Betäubungsmittel gewertet wird. Dabei bezieht sich das Gesetz nicht nur auf Pferde, sondern auf Sportler allgemein. Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) sagt: CBD sei kein Dopingmittel, THC dagegen ist verboten. In dieser Podcast-Folge möchte ich näher auf die Thematik eingehen und herausfinden, ob CBD als Dopingmittel bei Pferden gilt oder nicht.

Der kleine, aber feine Unterschied

Man muss bei dieser Frage ganz klar unterscheiden in Hobby- oder Sport- und Turnierpferden. Sport- und Turnierpferde sollten sich, im Vergleich zu Hobby-Pferden, die nur gelegentlich ausgeritten werden, eher mit diesem Thema auseinandersetzen. Betroffen sind vor allem diejenigen, die über einen Verband organisiert sind und regelmäßig an Wettkämpfen oder Sportturnieren teilnehmen. Wenn man also im Profisport über einen Verband tätig ist, ist es wichtig immer auf Nummer sicher zu gehen und bei der jeweiligen Organisation zu erfragen, ob CBD als Doping gelistet ist. Denn letztendlich kann das nur der entsprechende Verband beschließen.

Hanfsamen als Alternative zu CBD bei Pferden

Wenn dem so ist, dass CBD bei Deiner Organisation streng verboten ist, dann gibt es geeignete und ebenfalls natürliche Alternativen. Beispielsweise Hanfsamen, die als Superfood gelten und mittlerweile fast überall erhältlich sind. Denn gegen eine Fütterung, der Pferde, mit Hanfsamen spricht generell nichts. Die Samen selbst enthalten keine Cannabinoide und genau deshalb sind sie so ein wunderbares, gesundes Lebensmittel für Mensch und Tier.

In einer Studie, des Sports Magazin Opens, wurde analysiert ob und wie sich CBD auf die Sportleistung auswirkt. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass es aktuell zu früh ist für fixe Erkenntnisse. Jedoch haben die Auswertung alter Studienergebnisse ergeben, dass CBD entzündungslindernde, schmerzlindernde Eigenschaften, und darüber hinaus sogar die Heilung von traumatischen Skelettverletzungen fördern können.

CBD kann bei Pferden durchaus unterstützend wirken

Man sollte als Pferdebesitzer wirklich abwägen, ob das Pferd von dem Wirkstoff CBD profitieren kann. Wenn man Teil einer Organisation ist sollte man diese Entscheidung vorab stets mit dem jeweiligen Sportverband klären. Eines ist jedoch klar: Unsere Erfahrungen, die wir mit CBD haben, können selbstverständlich auch Pferden helfen. So können Cannabinoide die Regeneration fördern oder in einer Wettbewerbssituation Stress reduzieren und so unterstützend genutzt werden.

Spezifisch wissen wir bis dato nicht wie CBD genau bei Pferden wirkt. Hier ist die Forschung, anders als bei Hunden oder Katzen, leider noch nicht so weit. Konkrete Fakten haben wir momentan also nicht, sodass weitere Studien notwendig sind. Bis dahin können wir nur sagen, dass Cannabinoide, auf jeden Fall helfen können. Sofern der Verband Deines Sportpferdes also nichts gegen CBD hat, sollte man die Anwendung definitiv ausprobieren. 

Hier könnt ihr reinhören:

Susanne Gruber – Hanf und Tier Podcast

Susanne Gruber beschäftigt sich seit drei Jahren intensiv mit dem Thema Hanf. Der Hanf und Tier Podcast ist somit ein absolutes Herzensprojekt von ihr. Mit dieser Podcast-Reihe möchte sie einen umfangreichen Einblick in die Pflanze Hanf, Cannabinoide und Rechtliches dazu bieten. Sie stellt dabei unter anderem aktuelle Studien vor, die sich explizit mit Cannabinoiden und Haustieren beschäftigen. Empfehlenswert für jeden Haustierbesitzer, der einen sicheren Umgang mit Cannabinoide für seinen Vierbeiner erreichen möchte. In unserem Magazin gibt es regelmäßig eine neue Folge des erfolgreichen Hanf und Tier Podcasts!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.