Home Grüne Seiten Lifestyle Goodbye Sommer: 5 To Do’s für den Herbst
0

Goodbye Sommer: 5 To Do’s für den Herbst

Goodbye Sommer: 5 To Do’s für den Herbst
0

Die Tage sind gezählt – der Sommer ist nun offiziell zu Ende. Das verrät uns nicht nur der Kalender, sondern auch der traurige Blick aus dem Fenster. Der Himmel ist meist zugezogen, Regentropfen rieseln vom Himmel und die Blätter verlieren langsam ihr sommerliches Grün. Doch anstatt in Su-Su-Su-Summertime, Summertime Sadness zu verfallen, haben wir hier ein paar Tipps für euch im Gepäck für einen coolen Herbst: 

1. Meditier doch mal! 

Gerade Sportmuffel motiviert das trist-graue Wetter derzeit nicht wirklich, das Haus zu verlassen. Sporteln lässt es sich doch gerade im Sommer an der frischen Luft ein wenig angenehmer. Doch auch Zuhause musst du nun nicht direkt in den Couch-Potato-Modus verfallen…und auch wenn ausgiebige Sportsessions vielleicht platztechnisch nicht drin sind – dann probiere es doch mal mit Yoga oder Meditation! Denn auch das verhilft dir, neben dem Joint, zur inneren Ruhe zu finden. Außerdem hilft es die Gedanken neu zu ordnen – und das ist vor den immer näher rückenden Neujahrsvorsätzen doch garnicht mal so schlecht. 

2. Brownies backen

Backe, backe Kuchen! Auch wenn die Plätzchenzeit noch nicht begonnen hat, eignet sich der Herbst doch hervorragend, um den heimischen Ofen mal wieder in Schwung zu bringen. Und was würde sich da nicht besser eignen, als zuckersüße Versuchungen, die sich innovativ verfeinern lassen? Hasch-Brownies eignen sich dabei nicht nur zum Schlemmen auf der Couch, sondern auch als Mitbringsel zum gemütlichen Sit-In bei den Freunden. Auch Space-Cookies sind super einfach in der Zubereitung und versüßen dir sicher den ein oder anderen verregneten Herbsttag.

3. Winterschlaf

Bei vielen geht mit dem Einbruch des Herbstes schon die Winterblues-Lethargie einher. Und das hat sogar einen Grund! Kanadische Forscher fanden heraus, dass ein kleiner Eiweißbaustein in unserem Gehirn im Sommer wenig, im Winter aber sehr aktiv dabei ist, Serotonin aus unseren Oberstübchen abzutransportieren. Nicht genug des Übels – durch den Mangel an Sonnenlicht produziert der Körper das Schlafhormon Melatonin. Und das macht bekanntlich seeehr müde. Doch Müdigkeit geht nicht immer mit gutem Schlaf einher. CBD-Öle können dir für eine geruhsame Nacht helfen.

4. Endlich mal Ordnung machen

Nicht nur der Frühling eignet sich, um Zuhause mal wieder richtig Ordnung zu machen! Auch der triste Herbst lädt zum Verweilen in den eigenen vier Wänden ein. Und um es sich für den Winter so richtig gemütlich zu machen, lässt sich die Zeit doch prima für ein bisschen Ordnung nutzen. Spätestens seit Marie Kondo sind dieses Jahr ja eh alle im Aufräumwahn. Sind die Schränke und der Kleiderschrank dann aufgeräumt, kannst du dich auch mal wieder der hauseigenen Bong-Sammlung widmen. Das hat im Sommer definitiv viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen und das Wasser erinnert eher an ein bewachsenes Aquarium. So kann ab sofort auch wieder „ganz sauber“ geblubbert werden! 

5. Schmeiß den Fernseher an! 

Dank Netflix, Amazon und Co. Ist der Abend auf der Couch gerettet! Mit selbst gebackenen Köstlichkeiten sind wir ja nun versorgt, die Bong-Sammlung ist gereinigt und gut ausgeschlafen sind wir jetzt sowieso. Dann kann der Serienmarathon ja beginnen! Neben coolen Blockbustern bietet das Netz allerhand Serien und Filme für waschechte Stoner, die sich an kalten Herbsttagen am liebsten Zuhause verkrümeln. Und wenn dann doch mal die Sonne rauskommt, kannst du die Fernbedienung kurz beiseite legen. Nach einem ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft binge-watched es sich dann direkt noch viel besser!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.