Home Grüne Seiten Rezepte Gettin‘ High: Rezept für saftige Cannabis-Brownies
11

Gettin‘ High: Rezept für saftige Cannabis-Brownies

Gettin‘ High: Rezept für saftige Cannabis-Brownies
11

Ob als Mitbringsel für die nächste Party oder zum Naschen mit Freunden: Cannabis-Brownies schmecken nicht nur unglaublich lecker, sondern lockern garantiert die Stimmung. Wir zeigen euch, wie man die leckeren Cannabis Brownies ganz einfach Selbermachen kann.

Wir alle kennen sie aus den zahlreichen Coffeeshops in Amsterdam, die berühmten Hasch-Brownies. Wer die kleinen Leckerbissen allerdings nicht nur in der niederländischen Hauptstadt genießen will, für den haben wir unser ultimatives Cannabis-Brownies Rezept. Beim Backen mit Cannabis müsst ihr jedoch einige Dinge beachten. Bevor es an die saftigen Brownies geht, muss zuerst das im Gras enthaltene THC aktiviert werden. Die sogenannte Decarboxylierung ist notwendig, damit auch die gewünschte Wirkung eintreten kann. Dazu stellt ihr am besten Cannabis-Butter her, mit der ihr dann so ziemlich jedem Rezept das gewisse Etwas verleihen könnt.


Rezept: American Double Choc Brownies mit Cannabis

Hinweis: Bereitet die Cannabisbutter schon einen Tag vor dem Backen zu!

Zutaten für die Cannabis-Butter

  • 250 g Butter
  • 8 g Cannabis
  • 1 l Wasser

Das solltet ihr zuhause haben:

  • Kochtopf
  • Abseihtuch
  • Optional: Lebensmittel-Thermometer

Zubereitung der Cannabisbutter:

Zuerst stellt ihr die Cannabis-Butter her. Dazu erhitzt ihr das Wasser in einem großen Topf und gebt die Butter dazu. Zerkleinert euer Cannabis mit einem Grinder und gebt es in den Topf, sobald die Butter komplett im Wasser geschmolzen ist. Als Nächstes stellt ihr die Temperatur auf mittlere Stufe und lasst das Ganze mindestens eineinhalb Stunden lang dahinköcheln. Der Vorteil am Wasserbad ist, dass die Temperatur gar nicht über 100 Grad Celsius steigen kann. Die Cannabisbutter-Wasser-Mischung darf nämlich nicht über 150 °C steigen, weil sich THC über 150 Grad verflüchtigt. Rührt alles hin und wieder um.

Mit der Zeit trennen sich die Flüssigkeiten und die Cannabisbutter schwimmt an der Oberfläche. Nun geht es ans Trennen der Flüssigkeit vom Gras. Dazu nehmt ihr am besten ein Abseihtuch, ein feines Sieb geht aber auch. Spannt das Abseihtuch über eine Schüssel und gießt die Mischung ganz langsam darauf. Am Ende presst ihr das Tuch aus, damit auch die komplette Flüssigkeit durch das Tuch in die Schüssel kommt. In der Schüssel schwimmt nun oben die Cannabisbutter. Stellt das Ganze über Nacht in den Kühlschrank, am nächsten Tag könnt ihr die Cannabisbutter ganz einfach herausnehmen. Alternativ könnt ihr auch gleich damit anfangen zu kochen oder backen.

Cannabis Butter

Tipp: Beim Backen oder Kochen mit Cannabis kann man auch die kleineren Äste, Stängel und Reste nehmen und nicht nur die wertvollen Blüten.

Alternative für Eilige:

  • 250g Butter
  • 8g Cannabis (oder individuelle Menge)

Ihr könnt das Gras auch im Backofen decarboxylieren. Dazu stellt ihr den Ofen auf 110 Grad Celsius ein. Zerkleinert das Cannabis mit einem Grinder oder Messer und legt es auf ein Backblech. Verteilt das Gras großflächig auf dem Backpapier. Nun stellt ihr es für 90 Minuten in den Ofen. Dadurch wird das Gras optimal aktiviert. Anschließend mischt ihr das Gras in 250g geschmolzene Butter. Der entscheidende Unterschied zur Wasserbad Methode von oben ist nicht nur die Dauer, sondern auch die Konsistenz der Cannabisbutter. Bei dieser Methode bleibt das Gras in der Butter und somit auch in den Brownies. Die meisten finden das aber nicht schlimm.

Zutaten für die Cannabis Brownies:

  • 450 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Cannabis-Butter
  • 200 g Mehl
  • 400 g Zucker
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1,5 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 6 Eier
  • 150 g Vollmilchkuvertüre für die Glasur

Hinweis: Dieses Rezept ist für 2 x 32 große Brownie-Stücke. Ihr könnt die Hälfte der Cannabisbutter einfrieren und jeweils die Hälfte der Zutaten benutzen.

Das solltet ihr zuhause haben:

  • Backform für Brownies
  • Großer Kochtopf
  • Große Schüssel
  • Schneebesen

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Zubereitung der Cannabis-Brownies:

Zuerst heizt ihr den Ofen auf 150 °C vor. Nehmt die Backform und schmiert sie mit einer dünnen Schicht Butter ein. Erhitzt nun einen großen Topf mit Wasser und legt eine kleinere Schüssel auf das Wasser. Darin schmelzt ihr dann 400 g von der Zartbitterschokolade und die Cannabisbutter. Die restliche Schokolade zerkleinert ihr am besten in einem Gefrierbeutel. Wenn alles geschmolzen ist, nehmt ihr die Schüssel aus dem Wasser und stellt sie kurz hin bis alles abgekühlt ist. Als Nächstes gebt ihr das Kakaopulver und den Zucker dazu und rührt kräftig um. Mischt anschließend den Vanillezucker bzw. den Vanilleextrakt und die Eier mit einem Schneebesen unter. Die Eier nicht davor trennen, einfach ganz in die Mischung geben, dadurch werden die Brownies saftiger. Vermischt in einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver und gebt es dann nach und nach durch ein Sieb in die Schokoladenmischung und verrührt alles zu einem homogenen Teig. Jetzt nehmt ihr die restlichen Schokostückchen und gebt sie in den Teig. Als Letztes füllt ihr die Teigmischung in die eingefettete Form und streicht alles glatt. Stellt die Backform auf die mittlere Schiene in den Ofen und lasst die Brownies für 25 bis 30 Minuten backen. Schaut am besten ab 25 Minuten in den Ofen und prüft, ob der Rand schon dunkelbraun geworden ist, dann sind die Brownies fertig. Nach dem Abkühlen könnt ihr die Brownies noch mit der Vollmilchkuvertüre bestreichen. Zum Schluss schneidet ihr die Brownies noch in mundgerechte Stücke. Et voilà – fertig sind eure saftigen American Double Choc Cannabis-Brownies!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Backen! In unseren Rezepten findet ihr noch weitere leckere Cannabis Rezepte für Space Cookies und Haschkekse und vieles mehr.

Titelbild: © chandlervid85 – stock.adobe.com

Hanf Balsam The Balm HempCrew phenopen-cbd-immunsystem-körper-geist

Bild Cannabisbutter: “Cannabis Butter” by Cannabis Training University. Lizenz: CC BY-SA 3.0

Summary
recipe image
Recipe Name
Rezept für saftige Cannabis-Brownies
Published On
Total Time
Average Rating
3.51star1star1star1stargray Based on 157 Review(s)

Kommentar(11)

  1. Ist dieses Rezept auch okay für Anfänger? Also die Menge ist das nicht zu viel für Leute die es zum ersten Mal essen würden? 😀

  2. Ich hab eine Hälfte mit drei Gramm und eine Hälfte ohne gemacht. Das funktioniert auch gut, das Rezept ist wirklich gut. Meine waren bei etwa 130° C 30 min drin, ich hab den Ofen aber schon nach 25 min. aus gemacht. Wie die ander Hälfte geworden ist probiere ich morgen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.