Home Grüne Seiten Lifestyle #KiffenStattBöllern – Guten Rutsch/ Rausch!
0

#KiffenStattBöllern – Guten Rutsch/ Rausch!

#KiffenStattBöllern – Guten Rutsch/ Rausch!
0

Nur noch ein paar Stunden, dann ist es soweit: Das neue Jahr beginnt und damit sogar ein neues Jahrzehnt! Juhu! 2020! Wir koooooommen! Doch so unaufhaltsam die Uhr tickt und man die Leute auf panischer Suche nach den besten Knallern im Supermarkt sieht – desto mehr machen wir uns doch auch Gedanken über aktuelle Diskussionen und natürlich um unser heißgeliebtes Weed. Denn eigentlich würden wir doch viel lieber mit Cannabis ins neue Jahr starten, als mit lautem Bum Bum und Geknall. 

Böllerverbot in Deutschland

Laut einer aktuellen Umfrage spricht sich die Mehrheit der Deutschen für ein Böllerverbot in Deutschland aus. Ja, die Klimadiskussion macht auch vor unseren bunten Silvesterkrachern nicht halt. Deswegen verzichten in diesem Jahr bereits eine Reihe von Einzelhändlern auf die umweltschädlichen Kracher und Raketen. Und auch die Innenstädte einiger Metropolen wie München bleiben in diesem Jahr vom Feuerwerk verschont. Die Umwelt sagt „Danke!“ und unsere haarigen Freunde auch – gerade Tiere leiden in der Silvesternacht immens. Das Meinungsforschungsinstitut YouGov befragte 2000 Teilnehmer, ob Böller in Deutschland verboten werden sollten. Ganze 57 Prozent stimmten dem aus Umwelt- und Sicherheitsgründen zu. Und auch unsere Parteien sind mehrheitlich für ein Verbot…naja, jedenfalls bis auf eine Partei, die natürlich wieder aus der Reihe tanzt, nach derer Meinung es ja immerhin auch keinen Treibhauseffekt gibt. Und in China essen sie Hunde. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will nun im nächsten Jahr die Händler auffordern, auf die Böller zu verzichten. Doch ganz auf ein kleines Feuerwerk verzichten wollen wir nicht…deswegen sagen wir euch jetzt die Alternative!

#KiffenStattBöllern

Es brennt, es funkelt, es glüht fast so schön wie ein echtes Feuerwerk – ein fein gerollter Joint inmitten der Nacht. Statt Feinstaub und Lärm macht er auch noch gute Laune und das beste: Er kann mit allen Freunden geteilt werden. Selbst Wuffi ist richtig happy, dass ihm seine Hütte nicht halb um die Ohren fliegt. Anstatt 15 Minuten kurz nach 0 Uhr mehrere Tausend Euro in die Luft zu knallen, knallst du dir doch lieber selber die Birne weg. Ist ja auch irgendwie effizienter, hach wir wünschen uns eine Silvesternacht in den Geruch von schönem Weed gehüllt. Deswegen fordern wir bereits in diesem Jahr dazu auf: #KiffenStattBöllern ! Für eine Legalisierung von Cannabis und der Umwelt zuliebe. 

Mit Cannabis ins neue Jahr

Erst vor ein paar Tagen wurde in Rom ein wegweisendes Gerichtsurteil verkündet: Italiens Oberstes Gericht erlaubt erstmalig den Cannabisanbau für den Eigenbedarf. Yay! Der Konsum außerhalb der eigenen vier Wände ist damit zwar noch nicht gestattet, allerdings hat man im Land von Pizza und Pasta nun die Möglichkeit, sein Weed in kleinen Mengen Zuhause zu growen und zu smoken. Rund 6,2 Millionen Cannabiskonsumenten soll es in Italien geben, die sich nun auf einen grünen Start ins neue Jahr freuen dürfen. #KiffenStattBöllern oder #WeedStattBöller geht dort also schon ganz legal – wir sind ganz neidisch, Frau Ludwig – und wünschen uns selbiges auch bei uns. Bis dahin geht‘s noch ins versteckte Kämmerchen und der Joint wird dann eben noch heimlich geraucht. Doch eins ist klar – Böller kommen auch uns dieses Jahr nicht in die Tüte. Da Zünden wir uns doch lieber ne Lunte an. Happy New Year! Rutscht gut ins Neue Jahr! 

#KiffenStattBöllern

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.