Home Grüne Seiten Lifestyle In 5 Schritten zu einem aktiven und gesünderen Lebensstil
0

In 5 Schritten zu einem aktiven und gesünderen Lebensstil

In 5 Schritten zu einem aktiven und gesünderen Lebensstil
0

Ein langes und vor allem gesundes Leben zu führen steht bei jedem auf dem Wunschzettel ganz oben. Doch was kann man selber dazu beitragen, um möglichst lange gesund und fit zu leben? Zu den wichtigsten Faktoren zählen hierbei zweifelsohne Bewegung, Ernährung und Regeneration. Eine bewusste und positive Lebensweise hilft zudem bereits jetzt den Grundstein für ein aktives und munteres Leben bis ins hohe Alter zu setzten. Wir haben 5 kleine, aber feine Anreize zusammengetragen, mit denen ihr noch heute beginnen und ganz einfach in euren Alltag integrieren könnt.

Regelmäßige Bewegung

Für die Einen ist Sport nach wie vor Mord, für die Anderen ist es der Inbegriff von Ekstase. Wer sich eher zu ersterem zählt, dem graut es schon vor den überfüllten, Halogen-bestrahlten Fitness-Tempeln. Doch statt Schweißmief im Gym, kann man immer auf die altbewährten Mittel zurückgreifen und draußen an der frischen Luft seine Runden drehen. Denn spazieren gehen darf man durchaus auch vor dem Renteneintritt oder mit Vierbeiner an der Leine. Das spart nicht nur lästige Monatsbeiträge, zudem nehmt ihr unter freiem Himmel noch Unmengen an Vitamin D durch das Sonnenlicht auf und das ist ein wahres Wundermittel für euren Knochenstoffwechsel und beugt Krankheiten wie MS, Depressionen und Demenz vor.

Gehirn Jogging

„In einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist“, haben schon die Römer einst verstanden. Und tatsächlich sagt man regelmäßiger körperlicher Ertüchtigung nach, dadurch das Alzheimer Risiko im Alter um bis zu 50% senken zu können. Jedoch wissen wir heute, dass auch das Gehirn wie ein Muskel zu betrachten ist und ohne kontinuierliche Forderung langsam verkümmert. Die Folgen sind Lethargie, Frustration und Antriebslosigkeit. Doch bereits mit kleinen alltäglichen Denksportaufgaben, wie zum Beispiel Kopfrechnen statt dem Taschenrechner könnt ihr euch immer wieder fordern. Wem es nach ein wenig anspruchsvolleren Aufgaben vermag, der findet zahlreiche Apps und Online-Tools, die eure grauen Zellen in den kleinen Pausen zum Glühen bringen. 

Ausreichend Trinken

Nicht nur nach schweißtreibenden Stunden auf dem Laufband, nein auch sonst ist Wasser für unsere Gesundheit von unmessbarem Wert. Denn unser Körper besteht zu rund 65% aus der klaren Flüssigkeit und die will regelmäßig wieder aufgefüllt werden. Das fördert die Zellregeneration und hilft beim jugendlichen Teint, ganz ohne kostspielige Schönheits-OP’s. Mindestens 2-3 Liter pro Tag sollten es im besten Fall schon sein, als Faustformel gelten hier etwa 30 Ml. pro Kilogramm Körpergewicht. Wer sich bei den großen Mengen an Flüssigkeiten schwer tut, der kann auch einfach vermehrt auf wasserreiches Obst und Gemüse wie beispielsweise Gurken, Melonen, Salat, Tomaten, Erdbeeren oder auch Zitrusfrüchte zurückgreifen. Viel wichtiger als wie viel ist allerdings der Inhalt – Wasser und ungesüßte Teesorten sind zuckerhaltigen Limos und Säften dringendst vorzuziehen. Im Idealfall aus der Glasflasche, denn Plastik ist zwar schön leicht in Handtasche oder Rucksack, allerdings schädigen die enthaltenen Weichmacher nachweislich unser Erbgut.

Ausgewogene Ernährung

Mindestens genauso wichtig für den Organismus ist die Ernährung. Durchschnittlich verbringen wir Deutschen täglich 105 Minuten mit der Nahrungsaufnahme. Daher ist es umso wichtiger, diese ausgewogen und vor allem regelmäßig zu gestalten. Denn nur so kann unser Verdauungstrakt optimal arbeiten und alle wichtigen Nährstoffe, die es für einen gesunden, aktiven Lebensstil bedarf, aufnehmen. Bei zu langen Pausen zwischen den einzelnen Mahlzeiten schaltet der Körper automatisch in den Überlebensmodus, senkt den Stoffwechsel immens und hindert so eine kontinuierliche Fettverbrennung. Neben aller moderner Ernährungsformen ist es grundsätzlich am hilfreichsten, so wenig wie möglich industriell verarbeitete Produkte zu konsumieren, um versteckte Zucker und Konservierungsstoffe zu vermeiden. Ein wahres, natürliches Anti-Aging Wundermittel ist das in vielen Nüssen und pflanzlichen Ölen enthaltene Vitamin E. Mit seinen antioxidativen Eigenschaften geht es eiskalt gegen freie Radikale und Substanzen mit zellzerstörerischer Wirkung vor und ist dabei noch deutlich günstiger, als teure Beauty-Präparate aus der Drogerie.

Gesund im Schlaf

Stress, Hektik und psychische Belastungen zehren an der Widerstandskraft und können zu ernsthaften psychischen und körperlichen Erkrankungen führen. Wenn die Symptome erst einmal sichtbar werden ist es oft schon zu spät, noch einen Gang zurück zu schalten. Um es gar nicht erst zum körperlichen Kollaps kommen zu lassen, sollten Erholung und Regeneration mindestens den gleichen Stellenwert einnehmen wie Ertüchtigung und Aktivität. Hierbei helfen Alltagsübungen wie Autogenes-Training, Mediation und Yoga, oder eben ganz Old-School das gute, alte Schäfchen zählen. Denn im Schlaf tanken wir nicht nur Energie, sondern verarbeiten auch die Sinneseindrücke des vorangegangenen Tages. Nach Möglichkeit empfehlen Mediziner immer die gleiche Anzahl an Schlafstunden bei einem gleichbleibenden Rhythmus. Im Idealfall sollte die Schlafdauer von 7-8 Stunden weder unter- noch überschritten werden, denn beides hat einen negativen Einfluss auf unsere kognitiven Fähigkeiten sowie unsere Belastbarkeit. Für einen erholsamen Schlaf sollte man zudem ohne die Flimmerkiste und dafür mit geöffnetem Fenster nächtigen, um den maximalen regenerativen Effekt zu erzielen.

Titelbild © Drobot Dean – stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.