Home Grüne Seiten Lifestyle Joelina Drews: Mit Cannabis aus der Schlagerecke
0

Joelina Drews: Mit Cannabis aus der Schlagerecke

Joelina Drews: Mit Cannabis aus der Schlagerecke
0

Jürgen Drews, der König von Mallorca, ist wohl den meisten ein Begriff, und auch dass er eine inzwischen 26-jährige Tochter hat, ist kein Geheimnis. Nun sorgte Joelina Drews bei einem Videodreh für Aufregung – was da los war, und warum das Starlet auch nach dem achten Joint noch nicht breit war, erfahrt ihr jetzt.

Drews‘ Tochter mit Joints vor der Cam

Joelina Drews strebt, gemeinsam mit ihrem Freund Adrian Louis, welcher selbst Musikproduzent ist, eine Karriere im Musikbusiness an. Den Videodreh zu ihrem Song Milky Way nutzen die beiden gekonnt, um ihr Marketing mit ein paar CBD Joints in Gang zu bringen. Sechs bis acht Stück hatten die beiden beim Dreh bereits geraucht, wie Joelina erzählt. “Aber wir sind jetzt nicht high oder so.”, sagt sie, und lacht.

CBD als Marketingstrategie

Daraufhin erklärt sie, dass CBD nicht high mache, das sei das THC – endlich mediale Präsenz für Cannabis, denkt man, und freut sich, dass alle Zeichen auf Legalisierung stehen. Doch leider muss die RTL-Stimme aus dem Off ihre Erklärung mit den lange veralteten und mehrfach widerlegten Worten: “….nicht high, trotzdem ist CBD Cannabis, und kann, auch wenn es frei verkäuflich ist, eine Einstiegsdroge sein.”, die herrliche Atmosphäre trüben. Danke RTL, aber lass gut sein!

Musikkarriere, aber ohne Saubermannimage

Drews Tochter provoziert, und zwar bewusst. Dass RTL genau einen Tag vor dem Videorelease am 24.6. von der “kiffenden” Joelina berichtete, war sicher kein Zufall, und auch sonst nutzt sie ihre Inszenierung perfekt. Schon 2021 hatte sie sich vom reinen Tochterstatus distanziert, und auch diesmal erklärt sie, sie wolle ihr ganz eigenes Ding machen. Es habe zwar Vorteile, wenn sich die Menschen für den Namen interessierten, doch es wäre auch ein großer Druck von außen.

In der Schlagerbranche hat Joelina Drews jedenfalls ihrer Meinung nach nichts verloren; und so macht sie aus ihrem CBD Genuss in der Öffentlichkeit auch einen öffentlichen Abnabelungsprozess von der Welt ihres Vaters. Eine ganz normale Familiengeschichte also. Auf die Frage, warum sie denn nicht in der Schlagerbranche Karriere machen will, antwortet sie: “In der Branche meines Vaters muss man jemand sein, der auch ein Saubermannimage verkörpern kann – das bin ich definitiv nicht!

Hier könnt ihr euch das Musikvideo anschauen:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.