Home Grüne Seiten Lifestyle CBD bei den Olympischen Spielen in Tokyo
1

CBD bei den Olympischen Spielen in Tokyo

CBD bei den Olympischen Spielen in Tokyo
1

Big News für die CBD-Branche: Am 1. Januar erlaubte die weltweite Anti-Doping-Vereinigung (WADA), dass CBD bei den Olympischen Spielen 2020 verwendet werden darf! Cannabidiol wurde damit offiziell von der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen. Ist jetzt mit dem großen Durchbruch von Cannabisprodukten in der Gesundheitsbranche zu rechnen? Was genau beeinflusst diese Entscheidung und wie hat die Welt reagiert? Wir geben euch die wichtigsten Key Facts rund um das Thema: Cannabis bei den Olympischen Spielen in Tokyo.

CBD bei den Olympischen Spielen: Die Rechtslage

Bereits am 1. Januar 2018 wurde CBD offiziell, ausgelöst von der WADA, von der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen. Athleten und Sportler dürfen also nun zum ersten Mal in der Geschichte legal infundierte Produkte zu sich nehmen – sei es für Krankheiten oder als Ergänzungsmittel.

CBD-Olympische-Spiele-Tokyo

Quelle: World Anti-Doping Agency

Doch natürlich gibt es gewisse Richtlinien: Die THC-Konzentration darf die Schwelle von 0,2% nicht überschreiten, damit wirken sie auch in keiner Weise „berauschend“ auf den Organismus. THC selbst bleibt nach wie vor verboten bei den Olympischen Spielen. Das zulässige CBD muss aus Industriehanf gewonnen werden, der nur Spuren von Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) enthält.

Warum hat die WADA CBD bei den Olympischen Spielen zugelassen?

Bei dieser Frage beruft sich die WADA auf neue, wissenschaftliche Literatur die zeige, dass synthetisches Cannabidiol kein Cannabimimetikum ist. Um in die Liste der verbotenen Substanzen aufgenommen zu werden, müssen zwei dieser drei Kriterien erfüllt sein:

  • Es hat das Potenzial, die sportliche Leistung zu verbessern
  • Es stellt ein Gesundheitsrisiko für die Athleten dar
  • Es verstößt gegen den Geist des Sports

Mit den neuen Erkenntnissen über CBD – nämlich dass synthetisches Cannabidiol kein Cannabimimetikum ist – erfüllt es nichtmehr zwei der Kriterien, die notwendig sind, um für die Spiele verboten zu werden. Bereits seit einiger Zeit wurde bekannt, dass Cannabidiol Sportlern bei der Regeneration hilft, Muskelkater reduziert oder den Fokus verbessert. Und das sind nur ein paar der positiven Eigenschaften.

Bald auch THC bei den Olympischen Spielen?

Wie zuvor bereits erwähnt, ist THC im Gegensatz zu CBD nach wie vor verboten. Doch auch hier haben sich die Regelungen bereits vor einigen Jahren gelockert. Durfte ein Sportler damals noch bis zu 15 Nanogramm pro Milliliter (ng / ml) Carboxy-THC im System haben, wird seit 2013 kein Athlet bestraft, der unter 150 ng / ml THC aufweist. Laut der WADA müssten die Olympioniken „ziemlich engagierte Cannabis-Konsumenten sein“, um durch den Test zu rasseln. Dass CBD nun bei den Olympischen Spielen erlaubt wurde, kann Auswirkungen auf weitere Sportverbände weltweit haben.

THC und CBD in Südkorea und den USA

Im Winter 2020 finden die Olympischen Spiele in Südkorea statt. Vor kurzem wurde hier von der Regierung das erste Gesetz über medizinisches Cannabis eingeführt, Produkte sollen nun in der Medizin verfügbar sein. Das hat zur Folge, dass die Produkte in bestimmten Fällen für Einzelpersonen zugänglicher werden. Neben der WADA unterstützt auch die Profisportliga North American Premier Basketball League aus den USA seit Februar die Anwendung von CBD-Produkten – gemäß den Anweisungen der WADA. Doch auch wenn es erste, positive Schritte in der Richtung gibt: Die Veränderung ist ein schleichender Prozess, die ihr Zeit braucht. Vor kurzem erhielt der Sicherheitsbeauftragte C.J. Harris von der NCAA nicht die Erlaubnis, im College zu spielen. Der Grund: Er verwendete CBD-Öl, welches ihm bei seinen Anfällen helfen sollte. Trotz eines medialen Aufruhrs erlaubt es ihm die Organisation nach wie vor nicht, an den Spielen teilzunehmen – solange er nicht auf verschreibungspflichtige Medikamente umsteigen würde… Es ist also noch ein weiter Weg. Übrigens finden die Olympischen Sommerspiele vom 24. Juli bis 09. August in Tokyo statt.

Wie steht ihr zu der Legalisierung von CBD bei den Olympischen Spielen in Tokyo? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!

Hanf Balsam The Balm HempCrew phenopen-cbd-immunsystem-körper-geist

Titelbild © Sushiman – stock.adobe.com

Kommentar(1)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.