Home Grüne Seiten Lifestyle CBD Liquids – Mit Dampf durch den Alltag
0

CBD Liquids – Mit Dampf durch den Alltag

CBD Liquids – Mit Dampf durch den Alltag
0

C – B – D – Das sind ohne Zweifel die drei Buchstaben, die zur Zeit den größten globalen Medienrummel genießen. Doch der Shootingstar steht vollkommen zu Recht im Rampenlicht. Denn CBD hat nicht nur immense gesundheitsfördernde Eigenschaften, sondern ist auch noch super verträglich. CBD-Liquids lassen sich easy in E-Zigaretten oder Pens konsumieren und sind somit in deiner Hosentasche der perfekte Begleiter im stressigen Alltag.

CBD – Dein bester Freund für gestresste Nerven

Der Stoff Cannabidiol (CBD) ist ein Cannabinoid aus der Hanfpflanze mit hohem Potenzial. Allerdings löst es, anders als sein weitaus bekannterer und psychoaktiver Bruder THC, keinen Rausch aus. CBD wirkt vor allem entspannend für gestresste Nerven, kann beim Einschlafen helfen und die Angst vor Prüfungen & Co lindern. CBD-Produkte werden zunehmend auch von Leistungssportler zur Regeneration genutzt.

CBD – Liquid ist nicht gleich Öl!

Grundsätzlich unterscheidet man bei flüssigen CBD-Produkten in Ölen und Liquids. Beide gibt es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Doch während die CBD-Öle eher für den oralen Konsum oder zur äußerlichen Anwendung auf der Haut gedacht sind, können Letztere, eben die CBD-haltigen Liquids, in einer E-Zigarette oder einem E-Liquid Pen konsumiert werden. Die Öle sind keinesfalls für’s Verdampfen geeignet und könnten im schlimmsten Fall sogar deine Dampf-Pfeife zerstören. Die Liquids hingegen eignen sich nicht zum Verzehr und sollten ausschließlich verdampft werden. Durch die unterschiedliche Konsumform ist auch der Wirkungseintritt bei beiden Varianten zeitverzögert. Die CBD Inhalte werden bei verdampften Liquids direkt in der Lunge dem Blutkreislauf zugeführt, während die Öle, oral konsumiert, ein wenig langsamer über die Magenschleimhaut aufgenommen werden. Der CBD-Effekt bleibt allerdings bei beiden Varianten unverändert gleich.

Worauf sollte beim Kauf von CBD Liquids geachtet werden?

Der prozentuale CBD-Anteil in den Liquids bestimmt nicht nur den Wirkungsgrad, sondern auch den Preis. Ein wirklich gutes und gehaltvolles Produkt wird somit auch einen entsprechenden Preis aufweisen. Hochwertige Liquids mit einem CBD-Gehalt von 3-5% liegen preislich bei etwa 35-55€ für ein handelsübliches 10ml Fläschchen. Alles darunter sollte kritisch beäugt werden, hier arbeiten viele Hersteller aus dem “Low-Segment” meist mit vagen Gehaltsangaben wie 0,1 bis 5% oder Milligramm Angaben mit einer hohen Spannweite. Letztendlich kommen diese billigen Liquids am Markt allerdings sehr häufig aus China und man sollte beim Kauf darauf achten, das Nachweise über den CBD-Gehalt geliefert werden.

Easy to use! Der PhenoPen

Wer nicht gerne mit Liquids rumhantiert und auch wem das E-Zigaretten Dampfen nicht so zusagt, der sollte sich unbedingt mal CBD E-Pens genauer anschauen. Diese eignen sich wunderbar als unscheinbarer und handlicher Begleiter im Alltag. Die Dampfentwicklung ist im Gegensatz zu den üblichen E-Zigaretten bedeutend geringer und schmeckt angenehm natürlich. Kein Auslaufen, kein Rumgeschmiere! Die austauschbaren Kapseln sind bereits mit CBD-Extrakten vorbefüllt und lassen sich so kinderleicht und super schnell wechseln. Am Markt ist der PhenoPen von Mabsutlife in der Kategorie E-Pen zur Zeit das Nonplusultra und erfreut sich großer Beliebtheit. Auch in unserer Redaktion ist er für viele fester Begleiter im Alltag geworden, eben weil er so unkompliziert zu benutzen ist. CBD-Liquids eignen sich übrigens auch hervorragend zur Entwöhnung von Nikotin, wenn man mit dem Rauchen aufhören will.

Titelbild © cendeced – stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.