Home Grüne Seiten Forschung Künstliche Intelligenz: Weltweit erste Roboter Cannabis-Farm
1

Künstliche Intelligenz: Weltweit erste Roboter Cannabis-Farm

Künstliche Intelligenz: Weltweit erste Roboter Cannabis-Farm
1

Roboter, die Gras anbauen klingt fast schon ein wenig nach ‘nem Science Fiction Streifen à la James Cameron. Doch das könnte schon in naher Zukunft zur Realität werden. Möglich machen will das das israelische Start-Up Seedo, die bereits 2017 mit innovativen Anbausystemen durch die Weltpresse gingen. Nun sollen modulare Grow-Container folgen, die mit künstlicher Intelligenz komplett in Eigenregie Gras in medizinischer Qualität herstellen können. Vom Samen bis zum getrockneten Bud kommen sie dabei sogar gänzlich ohne die Menschenhand aus, denn im Inneren kümmern sich hoch technische Roboter um die zarten Pflänzchen.

Mobile High-Tech Mini-Labore

Die hohen Schwankungen der Pestizid-Belastungen von medizinischem Marihuanafür Cannabis-Patienten sei in dem Kontext absolut inakzeptabel. Bemängelt das junge Unternehmen die aktuelle Reinheit vieler Buds auf dem Markt. Und auch für private Langzeit-Konsumenten bleiben die gesundheitlichen Folgen durch die Belastung stark risikobehaftet. Roboter hingegen arbeiten präzise und erlauben sich keine Fehleinschätzungen. Exakte Dosierungen unter klinisch-reinen Bedingungen. Aus den klimatisierten Mini-Laboren kommt dann verlässlich hochwertige Gras Qualität – vollkommen frei von Pestiziden. Und durch ihre mobile Container-Bauweise sind sie bis in den entlegensten Ecken dieser Erde einsetzbar.

Video zur Roboterfarm:

4 Tonnen Cannabis sind zu erwarten

Die erste dieser voll automatisierten Cannabis-Farmen ist in dem kleinen Dorf Kibbutz Dan, nahe der libanesischen Grenze, geplant. Dort werden dann bis zu vier Tonnen getrocknete Buds in den ersten drei Jahren erwarten. Schlappe 48 Millionen Euro würde man bei uns auf der Straße dafür hinblättern müssen. Sollte Seedo mit ihren Container-Laboren diese Hochrechnungen erfüllen, dürften wir also schon bald, überall wo eine liberale Cannabis-Gesetzgebung herrscht, mit neuen Roboter-Farmen rechnen. Und da die weltweite Legalisierungs-Debatte vielerorts immer weiter ins Rollen gerät, stehen die Zeichen für das Agro-Tech Start Up nicht nur in ihren Containern auf Wachstum.

Kommentar(1)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.