Home Grüne Seiten Ratgeber Kaufratgeber für CBD-Öl: 5 Dinge, auf die beim Kauf geachtet werden sollte
0

Kaufratgeber für CBD-Öl: 5 Dinge, auf die beim Kauf geachtet werden sollte

Kaufratgeber für CBD-Öl: 5 Dinge, auf die beim Kauf geachtet werden sollte
0

CBD (Cannabidiol) ist einer von vielen Wirkstoffen der Hanfpflanze, welchem medizinische Wirkungen, wie die Linderung von körperlichen und psychischen Beschwerden nachgesagt werden. Laut Studien wirkt CBD nämlich schmerzlindernd, entzündungshemmend sowie entspannend und soll zudem bei Schlafstörungen und Ängsten helfen. Hierbei muss erwähnt werden, dass CBD-Öle möglicherweise, aber nicht zwingend, ein geeignetes CBD-Produkt für Beschwerden sind. Bei akuten Hautentzündungen kann beispielsweise eine CBD-haltige Creme mehr bewirken, als die orale Einnahme von Ölen. Es gibt mittlerweile zahlreiche Produkte auf dem Markt, anhand welcher Aspekte unterscheidet man jedoch qualitativ hochwertige Produkte von minderen?

Darauf sollte man beim Kauf von CBD Öl achten:

1. Das Extraktionsverfahren

Die Herstellung von qualitativ hochwertigem CBD-Extrakt ist komplex. Für eine einfache und kostengünstige Methode werden chemische Lösungsmittel oder Alkohol angewandt, welche allerdings Spuren zurücklassen können. Beim Kauf sollte also darauf geachtet werden, dass beim Extraktionsverfahren CO2 (Kohlenstoffdioxid) verwendet wurde. Die Vorteile der CO2-Extraktion sind die hohe Qualität, die Reinheit und, dass keine Rückstände, wie Chemikalien oder Lösungsmittel im Extrakt zurückbleiben.

2. Vollspektrum 

Durch die CO2-Extraktion werden die Bestandteile der Hanfpflanze beibehalten, beispielsweise die Terpene und weitere Cannabinoide. Somit entsteht ein Vollspektrum-Extrakt, welches durch die vollständige Palette der Inhaltsstoffe den sogenannten „Entourage-Effekt“ ermöglicht. Dieser besagt, dass die Wirkstoffe der Hanfpflanze in Verbindung effektiver sind, als isoliert. Demnach sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ein Vollspektrum-Produkt handelt. 

3. Seriosität des Produkts und Herstellers 

Zunächst sollte der THC-Gehalt des freiverkäuflichen CBD-Öls, wie gesetzlich vorgeschrieben, unter 0,2% liegen. Dadurch kann gewährleistet werden, dass keine psychoaktive Wirkung möglich ist und auch kein Rausch hervorgerufen werden kann. Ein Vorteil von derartigen THC-armen Produkten ist, dass sie in Deutschland legal konsumierbar sind. Stellt der Hersteller, sofern keine Lizenz vorliegt, das Produkt als Arzneimittel vor oder gibt Heilversprechen ohne authentischen Beweis durch eine Studie oder ähnlichem an, sollte man vom Kauf absehen. Für Seriosität sprechen auch Kundenbewertungen. Sind einige Käufer überzeugt, so kann man von einem guten Hersteller sprechen, bei überwiegend schlechten, begründeten Kundenbewertungen sollte man den Kauf überdenken. Ebenso ist die Trusted Shops Verifizierung ein Zeichen für einen seriösen Händler. Auch eine Bio-Zertifizierung des Produkts beziehungsweise des genutzten Hanfextrakts oder Trägeröls zeugt von Seriosität. Zudem sollte das Produkt frei von Zusatzstoffen und Allergenen sein. Der für das Produkt genutzte Hanf sollte im besten Fall aus deutschem, österreichischem oder EU-Zertifiziertem Bio-Anbau stammen. So kann gewährleistet werden, dass das CBD-Produkt keine giftigen und bewiesenermaßen krebserregenden Schadstoffe wie Pestizide, Herbizide oder Schwermetalle enthält. Liegt ein Versprechen, aber kein Zertifikat vor, sollte der Kauf also überdacht werden.

4. Preis-Leistungsverhältnis und Versand

Die Herstellung von hochwertigen CBD-Ölen ist komplex, was zu hohen Preisen führen kann. Dennoch bedeutet ein hoher Preis nicht gleich Qualität. Gründe für ein hohes Preisniveau sind beispielsweise eine Bio-Zertifizierung des Produkts, die CO2-Extraktion, die Nutzung von Hanf aus dem europäischen Raum, die Verwendung von Vollspektrum-Extrakten und eine biologische sowie hochwertige Trägerbasis. Erfüllen Produkte keines der Kriterien und weisen trotzdem einen hohen Preis auf, ist vom Kauf abzuraten. Viele Online-Shops bieten beispielsweise kostenlosen Versand ab einem geringen Mindestbestellwert an. Im Normalfall werden ebenso ein schneller Versand und eine für den Transport geeignete Verpackung garantiert.

5. Verpackung

Auch die Verpackung der CBD-Öle spielt eine Rolle bei der Qualität. Diese sollten in dunklem Glas, im besten Fall in Violettglas-Fläschchen abgefüllt sein, da die Farbe den Inhalt schützt. Demnach können der Geschmack und Geruch der Produkte bis zu zwei Jahre haltbar bleiben. Außerdem spricht eine komplette Auflistung der Inhaltsstoffe auf der Verpackung sowie eine Einnahme- oder Dosierempfehlung von Qualität. Die Verpackung sollte aufweisen, dass das Produkt nicht für Schwangere und Kinder geeignet ist.

Titelbild © Irina– stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.