Home Grüne Seiten Gesundheit CBD und Gesichtspflege – Wie wirkt Cannabidiol auf unsere Haut?
0

CBD und Gesichtspflege – Wie wirkt Cannabidiol auf unsere Haut?

CBD und Gesichtspflege – Wie wirkt Cannabidiol auf unsere Haut?
0

In den letzten Jahren gewann CBD (Cannabidiol) immer mehr an wissenschaftlicher Anerkennung, da Studien die medizinische Wirksamkeit bei Schmerzen, Epilepsie, Angstzuständen und vielen weiteren Problemen bewiesen. Allerdings begeistert der Inhaltsstoff der Cannabispflanze mittlerweile auch in der Beauty-Branche immer mehr Anwender. So soll er beispielsweise Entzündungen hemmen und deshalb einen wertvollen Wirktoff für die Hautpflege bieten. Wird die kosmetische Anwendung von CBD jedoch auch von der Wissenschaft unterstützt?

Hat CBD einen kosmetischen Nutzen?

Tatsächlich weist CBD laut Studien Irritationen lindernde und entzündungshemmende Eigenschaften auf, welche einige Vorteile für die Hautpflege bieten können. Durch diese Wirkungsweisen kann nämlich nicht nur Akne oder andere Hautirritationen wie Arthrisis effektiv vermindert werden.

Zudem weist das Cannabinoid regenerierende und zellerneuernde Wirkungen auf, welche ebenfalls bei Hautproblemen wie Akne und Rosacea, aber auch beispielsweise bei Sonnenbrand helfen können. Die Zellerneuerung erfolgt hierbei dadurch, dass das Cannabidiol an den entsprechenden Rezeptoren andockt und dadurch die Mitochondrien anregt, was zu einer schnellen Erneuerung und Reparatur der Hautzellen führt. Weiterhin gilt CBD als Antioxidationsmittel und bietet somit Schutz vor UV-Strahlen und weiteren, für die Haut schädlichen, Umwelteinflüssen. Aufgrund des enthaltenen Chlorophylls soll es zudem bei Hyperpigmentierung helfen.


Diese positiven Effekte werden besonders in Kombination mit nährstoffreichem Hanfsamenöl, welches dank dem enthaltenen Vitaminen A und E sowie den Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, einen Anti-Aging Effekt aufweist und ebenfalls anti-oxidativ wirkt, intensiviert oder erweitert. Forschungen wiesen zudem nach, dass CBD die Funktion der Talgdrüsen reguliert, die hornbildenden Zellen lenken kann, die unter anderem bei Krankheiten wie Schuppenflechte aktiver sind. 

Wie wird CBD aufgenommen und in welchen Produkten findet man CBD?

CBD kann nicht nur, wie bekannt, als Öl effektiv über die Mundschleimhaut aufgenommen werden, sondern auch über Kapseln über den Magen, oder über Cremes über die Haut. Für eine optimales Hautbild sollte auf beide Möglichkeiten zurückgegriffen werden, da die Haut sowohl von außen mit reichhaltigen, feuchtigkeitsspendenden Cremes versorgt werden sollte, als auch von Innen in Form von CBD Ölen oder Kapseln. CBD-haltige Cremes eignen sich im Normalfall, sofern nicht anders angegeben, für jeden Hauttyp und zum täglichen Gebrauch. Auch ein CBD-Öl sollte täglich eingenommen werden.

Trotz der geringen Anzahl von bekannten Nebenwirkungen, sollte die Verträglichkeit der Produkte zunächst in geringen Mengen getestet werden. Treten nach ungefähr 3-5 Tagen keine Nebenwirkungen auf, so kann die Dosis des Öls oder die Menge der Creme erhöht werden.

Titelbild © LIGHTFIELD STUDIOS – stock.adobe.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.