Home Grüne Seiten Rezept Cannabis Eis zum Selbermachen
1

Cannabis Eis zum Selbermachen

Cannabis Eis zum Selbermachen
1

Es gibt nichts besseres als ein leckeres Eis im Sommer oder? Falsch gedacht! Wir finden, ein selbstgemachtes Cannabis Eis ist noch viel besser und die perfekte Erfrischung an heißen Sommertagen mit dem gewissen Extra. 😉  Damit das selbstgemachte Eis aus Cannabis auch die gewünschte Wirkung nicht verfehlt, zeigen wir euch ein einfaches Rezept zum Nachmachen. So viel sei schon mal verraten: Ihr braucht keine Eismaschine!

Cannabis richtig erhitzen ist entscheidend für jedes Rezept

Bevor ihr mit dem Cannabis Eis anfangt, müsst ihr zuerst euer Gras richtig erhitzen, damit das THC aktiviert wird. Wir sprechen hier von Decarboxylierung. Beim Rauchen wird das THC automatisch durch die Flamme im Joint erhitzt, beim Kochen oder Backen muss man nachhelfen. Dazu nehmt ihr einfach 2 Esslöffel Butter und erhitzt es in der Pfanne. Zerkleinert euer Gras und gebt es in die Pfanne. Das Ganze lasst ihr dann mindestens 30 Minuten lang bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln. Ihr könnt euch hier auch nochmal genau durchlesen, wie man größere Mengen Cannabis Butter herstellt.

Hier das Rezept für euer selbstgemachtes Cannabis-Eis:

Zutaten für 6 bis 8 Personen:

  • 10g Cannabis
  • 2 EL Butter
  • 250 ml Sahne
  • 250 ml Milch
  • 4 reife Bananen
  • 75 Gramm Zucker
  • 4 EL Rum
  • 3 EL Honig
  • Beeren, Nüsse und Pfefferminze als Topping

Cannabis Eis ohne Eismaschine zubereiten

Nun kann es mit dem Cannabis Eis losgehen. Erhitzt die Sahne in einem Kochtopf bei mittlerer Hitze und mischt es mit der Cannabis-Butter. Im nächsten Schritt püriert ihr die reifen Bananen, bis eine brei-artige Konsistenz entsteht. Je reifer die Bananen sind, umso süßer wird euer Eis am Ende, scheut euch nicht vor schwarzen Bananen! Vermischt nun die Sahne-Butter-Mischung mit den pürierten Bananen und gebt den Zucker, Rum und Honig dazu. Alles gut verrühren! Danach stellt ihr eure Eismischung für mehrere Stunden in den Gefrierschrank.

Et voilà: Nach einigen Stunden ist das Cannabis Eis fertig

Holt das Eis aus dem Gefrierschrank und füllt es in einen verschließbaren Behälter. Am besten nehmt ihr dazu einen alten Eisbecher mit Deckel, den ihr ausgewaschen habt. Jetzt geht es ans Anrichten: Nehmt 2-3 Kugeln mit einem Löffel von eurem Cannabis Eis und gebt es in eine Schüssel. Als Topping empfehlen wir euch Heidelbeeren, eine Handvoll Nüsse und Pfefferminz-Blätter. Ein selbstgemachtes Cannabis-Eis ist auf jeden Fall ein echter coole Überraschung, wenn ihr euren Date-Abend aufpeppen wollt und schmeckt zudem einfach super lecker. Ihr könnt natürlich je nach Lust und Laune eine größere oder kleinere Menge an Cannabis für das Eis benutzen. Schreibt uns gerne in den Kommentaren, wenn ihr unser Rezept ausprobiert habt. Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentar(1)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.