Home Grüne Seiten Veranstaltungen Unser Review zur Mary Jane 2021: CBD-Blüten klarer Star der Messe
0

Unser Review zur Mary Jane 2021: CBD-Blüten klarer Star der Messe

Unser Review zur Mary Jane 2021: CBD-Blüten klarer Star der Messe
0

Nach der langen Zwangspause öffnete die Mary Jane – Deutschlands größte Cannabismesse – endlich wieder ihre Tore. Und nicht nur wir freuten uns darauf sich endlich wieder über das grüne Kraut auszutauschen. Für alle die nicht dabei sein konnten – kein Problem! Wir haben die wichtigen Facts für euch zusammengefasst: Was es vom 22. – 24. Oktober zu entdecken gab und wie das Fazit unseres Interview-Stars Richter Andreas Müller ausfällt; das und mehr erfahrt ihr hier.

Herbstliche Hanfmesse in Berlin

Corona bedingt fand die diesjährige Mary Jane, nicht wie üblich im Sommer, sondern vom 22. – 24. Oktober statt. Doch das hielt echte Cannabis-Fans sowie diverse Anbieter nicht davon ab die wilde Fahrt nach Berlin aufzunehmen. Mit über 6.500 m² Hallenfläche sowie 2.000 m² Außenfläche und über 300 internationalen Ausstellern und 35.000 Produkten gab es auch einiges zu entdecken. Die Mary Jane Berlin ist nicht nur eine Messe, sondern auch ein Festival mit großen Liveacts. In Verbindung mit Ausstellern, Food-Ständen und einem vielfältigen Waren- und Dienstleistungsangebot wird ein umfangreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm geboten.

Als Besucher der Mary Jane Berlin hatte man auch dieses Jahr die beste Möglichkeit sich über die Vielfältigkeit der grünen Power-Pflanze zu informieren. Egal ob als Lebensmittel, Kosmetikum, Baustoff, Medizin oder im Textilbereich. Hanf ist so vielfältig und genau das wollte die Mary Jane vor allem in diesem Jahr zum Ausdruck bringen. Vor Ort konnte man Kontakte knüpfen und sich mit Hanf-Experten aus aller Welt zu unterhalten. Top Themen waren beispielsweise die Cannabis Legalisierung / Rechtslage, die medizinische Verwendung von Cannabis oder eine Ernährung mit dem Superfood Hanf.

CBD-Blüten Hype auf der Mary Jane

Die Stimmung auf der Messe war so gut wie noch nie. Die im Hintergrund laufenden Sondierungsgespräche bezüglich einer Cannabislegalisierung haben sicher einiges dazu beigetragen. Das bunt-gemischte Publikum konnte über Neuheiten im Growbereich wie zum Beispiel am Stand von FlowaPowa oder unterschiedlichen CBD-Kreuzungen staunen. Doch was uns in diesem Jahr besonders stark aufgefallen ist, waren die zahlreichen Angebote rund um CBD-Blüten.

Bis zu 30 unterschiedliche Hersteller prahlten mit ihren grünen Knospen um die Wette. Bei den Besuchern kam das Angebot sehr gut an – zumal man dort direkt die Möglichkeit hatte sich mit ausreichend Proviant für die bevorstehende (kalte) Jahreszeit einzudecken. CBD-Blüten waren somit der ganz klare Hype auf der diesjährigen Hanf- und Cannabismesse. Wir sind gespannt ob sich dieser Trend im kommenden Jahr halten kann.

Ehrengast: Richter Andreas Müller

Für Herrn Müller ist die Cannabismesse zum Familienfest geworden. Der Cannabis-Hauptaktivist freut sich sehr über den Zuspruch vieler Besucher und wird definitiv nicht damit aufhören weiterhin für eine Legalisierung zu kämpfen. Cannabis als Einstiegsdroge zu betiteln sind seiner Meinung nach „Fake-News“. Auch den Vorschlag von Herrn Lindner, Cannabis als kontrollierte Abgabe über Apotheken zu erlauben, findet er fragwürdig. Für einen eindeutigen Beschluss der neuen Koalition werden wir uns allerdings noch etwas geduldigen müssen, so Richter Müller.

Hier könnt ihr das ganze Interview in voller Länge anschauen:

Regen und Wind stehlen das typische Flair

Leider, leider spielten die Temperaturen an dem besagten Wochenende nicht ganz so mit wie wir es uns gewünscht hätten. Schade – denn das Outdoor Areal der Mary Jane in Berlin, direkt an der Spree, gibt alles her was das grüne Herz begehrt. Neben Live Acts, DJs und unzähligen Food-Ständen aus aller Welt bietet der Außenbereich der Mary Jane außerdem einen Pool. Dieser musste aufgrund des unbeständigen Wetters abgesperrt werden.

Somit fehlte es eindeutig an dem typischen Flair, welches man sonst von der Mary Jane gewohnt ist und so sehr schätzt. Wir waren aber dankbar und froh, dass die Messe in diesem Jahr (trotz den immer noch anhaltenden Umständen) stattfinden konnte. Und wer weiß? Vielleicht findet die Messe in 2022, wie gewohnt, im Sommer statt. Wir sind gespannt und freuen uns schon auf den nächsten Besuch auf der größten Cannabismesse Deutschlands.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.