Home Anzeige CBD-Blüten von Sanaleo: Die Wiederentdeckung der Hanfpflanze
0

CBD-Blüten von Sanaleo: Die Wiederentdeckung der Hanfpflanze

CBD-Blüten von Sanaleo: Die Wiederentdeckung der Hanfpflanze
0

Hanf ist eine der ältesten Nutz- und Heilpflanzen der Menschheitsgeschichte. Bereits die Urvölker machten erste positive Erfahrungen mit der Wirkung der Cannabispflanze. Sie erfreut sich nach jahrzehntelanger Prohibition einer Renaissance, die spürbar durch die Gesellschaft geht. Viele Akteure begegnen der Hanfpflanze im 21. Jahrhundert immer noch mit großer Skepsis, obwohl die Forschung das Potential dieser traditionellen Nutz- und Heilpflanze heute beinahe in ihrer ganzen Dimension erfassen kann. 

Nur zögerlich beginnt die Gesellschaft, die Pflanze zu akzeptieren. Kein Zweifel besteht jedoch an der Tatsache, dass sich das Bild der einst verpönten Rauschgiftpflanze im beträchtlichen Wandel befindet. Was oder wer genau sorgt dafür? Das ist einerseits die Liberalisierungstendenz, die durch die Vielzahl der Nutzer*innen und Nutzer allein hervorgebracht wird. Hinzu kommen eine Menge Akteure, die sich im Zuge der immer noch währenden Prohibition für den legalen und regulierten Vertrieb von Hanferzeugnissen stark machen: Im Branchenverband Cannabiswirtschaft sind die wichtigen Akteure organisiert. 

Trotz Deklarationsschwierigkeiten beginnt sich die Branche durchzusetzen und schafft es, schrittweise mehr Gehör der politischen Entscheidungsträger zu erlangen. Der SANALEO CBD Shop ist einer der wenigen CBD-Marken, der als Händler informiert und im Branchenverband vertreten ist. Neben der korrekten Deklarierung von CBD-Ölen möchte SANALEO den legalen Vertrieb von CBD-Blüten entscheidend voranbringen. Der Verkauf von CBD-Blüten ist nach wie vor extrem eingeschränkt möglich. 

Warum CBD-Blüten kaufen?

CBD-Blüten erfreuen sich einer unglaublichen Sortenvielfalt. Erfahrene Farmer und Züchter produzieren seit Jahren hochwertige CBD-Sorten für den Vertrieb in der gesamten EU. Es gelten hierbei die gesetzlichen Bestimmungen der jeweiligen Vertriebsländer. 

CBD-dominante Cannabisblüten, deren THC-Gehalt auf ein Niveau unter 0,2% gesenkt wurde, sind im Kontext der Einordnung der Cannabispflanze als Rauschmittel ein Streitpunkt. In Deutschland werden Nutzhanferzeugnisse genau unter diesen Voraussetzungen zu gewerblichen und wissenschaftlichen Zwecken verkauft. Die sichere Nutzung von CBD-Blüten ist zu diesem Zeitpunkt durch die Gesetzeslage erschwert. Der rechtliche Rahmen zwingt Händlerinnen und Händler in ein enges Deklarationskorsette – zu dem Zweck, dass die Produkte überhaupt verkauft werden können.

Woran erkenne ich qualitativ hochwertige CBD-Blüten?

  • keine Samen und möglichst wenige Stängel 
  • intensiven Duft
  • dichte Trichomen-Struktur
  • leicht klebrig
  • nicht allzu trocken

Weshalb haben verschiedene Sorten von CBD-Blüten unterschiedliche Farben?

  • Boden-, Licht- und Temperaturverhältnisse als entscheidende Parameter
  • spezifische Genetik jeder einzelnen Sorte
  • Farbe variiert von orange-dunkelgrün bis hellgrün

Das Züchten von Hanf ist eine wirkliche Aufgabe. Die Aufgabe wird genau dann zur Kunst, wenn dieselbe Sorte stabil über Jahre gezüchtet und angebaut werden soll. 

Wieso haben EU-Nutzhanfsorten unterschiedlich hohe CBD-Gehalte?

Das Verhältnis von THC zu CBD und von CBD zu THC ist nicht beliebig. Demnach spielt der gesetzlich vorgeschriebene THC-Gehalt des Vertriebslandes eine entscheidende Rolle für den CBD-Gehalt. Die unterschiedliche Gesetzeslage innerhalb der EU sorgt also dafür, dass in manchen Ländern (Österreich, Luxemburg) der auf natürlichem Wege erzielbare CBD-Gehalt bei max. 9% liegt, in den meisten Ländern der EU bei max. 6% CBD.

Gute Werte für das Verhältnis THC zu CBD sind bei natürlichem Anbau von EU-Nutzhanf derzeit 1:20 bis 1:30. Das bedeutet, dass maximal der dreißigfache Anteil von CBD zum zugelassenen THC-Grenzwert erzielt werden kann. In Deutschland wären das bei einem Grenzwert von < 0,2% THC ideal gerechnet max. 6% CBD.

Weshalb gibt es dennoch Anbieter, die Sorten mit 18% CBD bewerben?

In nahezu allen EU-Ländern gibt es aktuell keine einheitlichen Rahmenbedingungen zur Sicherung von Qualitätsstandards auf dem CBD-Markt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden die Blüten mit CBD-Isolaten behandelt, die allerdings eine sehr geringe Bioverfügbarkeit aufweisen. 

Wenn Du also CBD-Blüten mit einem hohen CBD-Gehalt kaufen möchtest, prüfe in jedem Fall die Herkunft und Anbauweise. Potentiell sind einzelne Sorten sogar entweder nicht zertifiziert oder aus unkontrollierten Kreuzungen entstanden. 

Wie verhalte ich mich als Nutzer*in aktuell am besten?

In unterschiedlichen EU-Vertriebsländern gelten unterschiedliche Grenzwertbestimmungen. Zudem ist die CBD-Branche sehr jung. In der CBD-Brache sind momentan einige fragwürdige Akteure auszumachen, die das Vertrauen der Verbraucher*innen missbrauchen. Demnach ist es nicht ausgeschlossen, dass die von Dir erworbenen CBD-Blüten einen zu hohen THC-Gehalt aufweisen. CBD-Blüten müssen in Deutschland einen THC-Gehalt unter 0,2% aufweisen. Demnach solltest Du einen Händler wählen, der die Analysezertifikate öffentlich zugänglich gestaltet. Um sicher zu gehen, dass die Zertifikate nicht gefälscht sind, wähle einen Händler, dem Du vertraust. 

Aussehen, Geruch, Haptik und die Zertifizierung sind die entscheidenden Gesichtspunkte, unter denen der Kauf von CBD-Blüten erfolgen sollte. Nur so lässt sich eine herausragende Qualität der CBD-Blüten gewährleisten. Weniger entscheidend, wenngleich nicht zu vernachlässigen, ist der CBD-Gehalt. Natürlich gewachsene, unbehandelte Cannabinoide besitzen die höchste Bioverfügbarkeit. 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.